Neue Wahrheit - Der Blog
     VERANSTALTUNGEN KUNDGEBUNGEN TERMINE Mobile Version
     LINKVERZEICHNIS        |      VOLKSBEGEHREN      |      HOME

Ich helfe mit!
Impressum und Information zum Blog
Neue Wahrheit - Der Blog: Youtube Channel
FEST FÜR DIE FREIHEIT jeden Freitag 17h Hauptplatz Linz

Zahl der Neuinfektionen weltweit auf Rekordhöhe
15.06.2020
Corona-Ausbruch in Peking ist vermutlich eine Mutation — Zahl der Neuinfektionen weltweit auf Rekordhöhe

Das Virus, das für den neuen Corona-Ausbruch in Peking verantwortlich ist, ist nicht mit dem Virus identisch, dass die Pandemie vor Monaten ausgelöst hatte.
Während in China die Furcht vor einer zweiten Infektionswelle wächst, sind auch die neuen Infektionen der ersten Welle weltweit auf den bisher höchsten Stand gestiegen.
Europa und Deutschland lockern währenddessen bei niedrigen Fallzahlen Schutzmaßnahmen und Reisebeschränkungen.

Hinter dem neuen Corona-Ausbruch in Peking steckt vermutlich eine Mutation. Das Virus, das in China Hauptstadt entdeckt wurde, sei nach einer vorläufigen Sequenzierung des Genstamms anders als der Typ, der das Land vorher heimgesucht hat, sagte Zeng Guang, Epidemiologe des Gesundheitsamtes nach Angaben der staatlich kontrollierten «Global Times» am Sonntag.

Link zur Quelle

Wissenschaftler warnen vor "beispielloser Überwachung"
15.06.2020
Corona lösen per App: Die Bundesregierung setzt dafür auf die Initiative PEPP-PT. Nun kritisieren 300 Forschende deren Ansatz – wegen Datenschutzmängeln.

Es hatte alles so gut angefangen. Am 1. April stellten 130 Wissenschaftlerinnen und Unternehmer unter dem Namen PEPP-PT einen Ansatz vor, der das neue Coronavirus eindämmen helfen sollte: Mit ihrem Konzept sollten Länder europaweit datenschutzfreundliche Apps bauen können, die grenzübergreifend funktionieren.
Die Menschen müssten sich nur eine dieser Anwendungen auf ihr Smartphone herunterladen, Bluetooth anschalten und würden dann per Push-Nachricht informiert, sollten sie Kontakt mit einem Corona-Infizierten gehabt haben. Der Vorteil: Dadurch könnten sie sich früher in Quarantäne begeben und die Infektionsketten des Virus brechen. Und das, ohne persönliche Daten wie den Standort oder die Telefonnummer abzufragen.

Link zur Quelle

Sudan als Versuchskaninchen für Bargeldabschaffung, universelles Grundeinkommen und Totalüberwachung
15.06.2020
14. 06. 2020 | Sudan hat eine Übergangsregierung, die auf das Wohlwollen der USA angewiesen ist. Was liegt da näher, als das Land für den bisher größten Feldversuch einzusetzen, eine ganze Bevölkerung per Bargeldabschaffung und ein allgemeines Mini-Grundeinkommen an die digitale Leine zu legen.

Seit einigen Jahren fördern und bewerben Weltbank, Better Than Cash Alliance und verschiedene UN-Organisationen massiv die rein digitale Übermittlung finanzieller Hilfen für Bedürftige in armen Länder. Erklärte Ziele sind Kosteneinsparung und Vermeidung von Korruption und Diebstahl, sowie “finanzielle Inklusion”. Letzteres ist der wahre Hauptgrund, allerdings nicht in der harmlosen Bedeutung, jedem die Chance auf ein Bankkonto zu geben, sondern in der Bedeutung, jeden “ins System zu bringen”, wie der Chef von Paypal, Dan Schulman, das 2015 auf einem Financial Inclusion Forum in Washington definiert hat.

Link zur Quelle

Sudan als Versuchskaninchen für Bargeldabschaffung
15.06.2020
Quelle: Youtube.com

Universität Salzburg: Impfen über die Haut
14.06.2020
Schwerpunktverlagerung der Allergie-Forschung nach Abgang von Josef Thalhamer

Salzburg (universität) - Nach der Emeritierung des Salzburger Allergie- und DNA-Impfstoffforschers Professor Josef Thalhamer hat der 47jährige Salzburger Immunologe Richard Weiss die Leitung der Arbeitsgruppe „Molekulare Impfstoffe und Immuntherapeutika“ übernommen. Weiss war bereits seit sechs Jahren Co-Head der Arbeitsgruppe. Er forscht an neuen Impfstoffkonzepten. Im Fokus seiner jüngeren Arbeit steht die patientenfreundliche, nadelfreie Immunisierung über die Haut mittels winziger Poren, die mit einem Infrarot-Laser erzeugt werden. Außerdem entwickelt er durch molekulare Designs wirkungsstärkere und nebenwirkungsärmere Impfstoffe, zum Beispiel gegen Allergien.


Link zur Quelle

Schweizer Forscher arbeiten an transparenter Gesichtsmaske für Mediziner, Massenmarkt
14.06.2020
Ein Schweizer Team hat in den letzten zwei Jahren ein transparentes, atmungsaktives Material entwickelt, das traditionelle Gesichtsmasken ersetzen soll.

Mit der Verbreitung des Coronavirus sind Gesichtsmasken zu einem festen Bestandteil des Alltags geworden, da die Länder versuchen, sich wieder zu öffnen und ein Gefühl der Normalität aufrechtzuerhalten. Einige haben die Masken übernommen und versucht, sie stärker in das tägliche Leben zu integrieren, beispielsweise mit der Einführung des „Trikini“ für den Sommer, der maßgeschneiderte Gesichtsmasken mit Badeanzügen enthält.

Link zur Quelle

Fachgespräch zu einer „Welt ohne Bargeld“
14.06.2020
Das Technikfolgen- abschätzungsprojekt „Welt ohne Bargeld – Veränderungen der klassischen Banken- und Bezahlsysteme“ steht am Donnerstag, 18. Juni 2020, im Mittelpunkt eines öffentlichen Fachgesprächs des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. Die Sitzung unter Leitung von Dr. Ernst Dieter Rossmann (SPD) beginnt um 15 Uhr und dauert zwei Stunden.

Kaum ein Land hält der Zahlung mit Bargeld so die Treue wie Deutschland, heißt es in einer Mitteilung des Ausschusses. Gut zwei Drittel aller Zahlungen erfolgten noch immer mit Scheinen und Münzen, und in vielen Restaurants und Geschäften sei Girocardzahlung bis heute nicht möglich. In Schweden hingegen werde der Umsatz im Einzelhandel bereits zu 95 Prozent bargeldlos erzielt. Häufig akzeptierten schwedische Geschäfte und Servicestellen kein Bargeld mehr.

Link zur Quelle deutscher Bundestag

Suizide in Berlin steigen im ersten Quartal drastisch
14.06.2020
Für die Hauptstadt gibt es erste Daten zu Selbsttötungen und Suizidversuchen. Es ist passiert, was Psychiater befürchtet hatten: In den Corona-Monaten nahmen die Fälle extrem zu.

Normalerweise kommen die Zahlen für Suizide und Suizidversuche mit deutlichem Zeitverzug zu den Statistikämtern. Es gibt allerdings einen indirekten Weg zu aktuellen Daten: die Einsatzcodes der Feuerwehr-Noteinsätze. In dieser Statistik laufen auch alle medizinischen Noteinsätze zusammen.

Link zur Quelle

Asiatische Medien bestätigen was bei uns als Verschwörung gilt – Bill Gates, Geburtenkontrolle, Immunitätspass
14.06.2020
Asiatimes.com, einer der größten Medienportalen in Asien berichte von Bill Gates und seinem Vorhaben. Alles was die westlichen Medien als Verschwörung abstempeln. Ein sehr interessanter und ehrlicher Artikel.

Von digitalen Immunitätspässen bis hin zu cyber-physischen Gesundheitssystemen – die Zukunft des Gesundheitswesens ist jetzt.
Der ehemalige demokratische Präsidentschaftsanwärter Andrew Yang warnte bereits im Oktober, dass die Welt derzeit eine Vierte Industrielle Revolution erlebt und dass alle darauf vorbereitet sein müssen, wie die Einführung von cyber-physikalischen Systemen die Art und Weise, wie Menschen leben und arbeiten, erheblich verändern wird.

Link zur Quelle

Paris kämpft gegen den Masken-Müll
14.06.2020
Paris. Viele Franzosen werfen benutzte Masken offenbar achtlos auf die Straße. Umweltschützer sind alarmiert. Wer seine Gesichtsmaske achtlos auf die Straße wirft, muss in Frankreich bald tief in die Tasche greifen.

Frankreich sagt dem Masken-Müll den Kampf an. In Zeiten der Corona-Pandemie sind sie zu einem wichtigen Gebrauchsgegenstand geworden. Jeden Tag werden Millionen der medizinischen Einwegmasken produziert. Allerdings landen viele nach dem Gebrauch nicht im Mülleimer, sondern werden nach der Benutzung achtlos auf die Straße geworfen. Aus diesem Grund will die Regierung in Paris die Strafen für diesen Umweltfrevel drastisch erhöhen. Statt 68 Euro sollen in Zukunft 135 Euro fällig werden, sollte die Maske nicht sachgerecht im Müll entsorgt werden. In besonders schweren Fällen soll die Strafe sogar bis auf 750 Euro erhöht werden können.

Link zur Quelle

Digitalrat will Fortbildungen für ganze Bevölkerung
14.06.2020
Deutschland
Angesichts des schnelleren technologischen Wandels durch die Corona-Krise hat der Digitalrat der Bundesregierung Fortbildungskurse für die gesamte Bevölkerung gefordert.

„Finnland hat zum Beispiel bereits 2019 begonnen, seine Bevölkerung durch Onlinekurse in Zukunfts-Kompetenzen zu schulen“, sagte die Vorsitzende des Gremiums, Katrin Suder, der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». „So etwas brauchen wir auch.“

Link zur Quelle

Verfassungsbeschwerde gegen den aktuell laufenden Angriff auf Leib, Leben, Gesundheit, Freiheit und Eigentum
14.06.2020
Verfassungsbeschwerde gegen Impfpflichten, zugleich eine Verfassungsbeschwerde gegen den aktuell laufenden Angriff auf Leib, Leben, Gesundheit, Freiheit und Eigentum aller Menschen und gegen das psychopathische Modell der „Neuen Normalität“

VON RA WILFRIED SCHMITZ 23. MAI 2020

Link zur Quelle

USA: “UMERZIEHUNG” VON COVID-19-IMPFGEGNER – GESETZESVORLAGE IN COLORADO VERABSCHIEDET
14.06.2020
Im US-Bundesstaat Colorado wurde dieser Tag ein Gesetz eingebracht, dass Eltern, die sich gegen eine Corona-Impfung ihrer Kinder einsetzen und diese verweigern, einer Art “Umerziehung (re-education)” unterwerfen müssen.

Die eingebrachte Gesetzesvorlage zwingt zudem alle Ärzte und entsprechend ausgebildetes medizinisches Personal dazu, die Impfung ohne Ausnahme zu verabreichen – selbst wenn sie denken, dass es nicht im Sinne und Interesse des Kindes ist. Die aktuelle Version der Vorlage nennt bislang noch keine entsprechende Strafen oder Sanktionen für Ärzte, die eine solche Zwangsimpfung ihrerseits nicht durchführen wollen.

Link zur Quelle

Live aus Hersbruck; Demo weder links noch rechts
14.06.2020
weder links noch recht
keine Theorien, sondern Fakten
digitale Diktatur - was wollen WIR?
Das war das Motto der Kundgebung in Hersbruck.




Quelle: Youtube.com

Falsche Freunde: Kurz hat fast 200.000 Fake-Follower auf Twitter
14.06.2020
Sebastian Kurz ist mittlerweile der neue Social Media-Kaiser der österreichischen Politik. Der Kanzler hat auf Twitter knapp 400.000 Fans – allerdings nur etwas mehr als die Hälfte sind auch real.

Dies ist das Resultat einer aktuelle Erhebung des Wochenblick über einen Audit auf dem Portal Sparktoro. Nicht weniger als 186.171 der 399.508 Follower von ÖVP-Kanzler Kurz seien demnach sogenannte „Fake-Follower“. Darunter versteht das System Nutzerkonten, die entweder Spam, Bots, Propaganda-Kanäle oder inaktiv sind.

Link zur Quelle

Berühmtester Arzt Italiens behauptet: Covid-19 sei jetzt harmlos
14.06.2020
Donnerstag, 11.06.2020, 23:01
Ein neuer Streit ist um die Gefährlichkeit des Coronavirus entbrannt. Während die WHO daran festhält, dass Covid-19 nach wie vor ein Killervirus sei, hat das der berühmteste Arzt Italiens, Alberto Zangrillo, jetzt entkräftet: Corona hat seine Wirksamkeit verloren.


Zwischen Italiens Ärzten und der Weltgesundheitsbehörde (WHO) ist ein Streit ausgebrochen, wie gefährlich das Coronavirus jetzt noch sei. Der Streit entzündete sich, nachdem ein Experte behauptet hatte, das Coronavirus „existiert klinisch nicht mehr“. Damit widerspricht er der WHO, für die Covid-19 immer noch ein Killervirus ist.

Dr. Alberto Zangrillo, der Leiter der Intensivstation des San-Raffaele-Krankenhauses in Mailand in der Lombardei (dem Epizentrum des Coronavirus-Ausbruchs in Italien), sorgte am Sonntag für Aufsehen, als er italienischen Medien erzählte, dass eine Studie seines Kollegen gezeigt habe, dass das Virus seine Wirksamkeit verliere.

Link zur Quelle

Dr. Martin Haditsch - VIROLOGE ZERLEGT ALLE Corona-Lügen von Regierung, Drosten und RKI
14.06.2020
Prof. Dr. Dr. Martin Haditsch - Facharzt für Virologie, Epidemiologie und Mikrobiologie uvm. - ZERLEGT in seinem jüngsten Interview mit den Kollegen von OVALmedia SÄMTLICHE von Regierung, RKI, Drosten und Co. in die Welt gesetzten Falsch-Annahmen bezüglich Corona, der Effektivität des Tests und der MONUMENTAL ÜBERSCHÄTZTEN Gefährlichkeit dieser sog. Pandemie, die kaum mal eine Epidemie ist. Seht selbst!

Quelle: Youtube.com

Schöne neue Corona-Welt: Sozialleben und Freizeit nur noch mit QR-Code
14.06.2020
Welch clevere Strategie, um den Widerstand der Bevölkerung gegen den allgegenwärtigen Daten-Striptease, die Verwirklichung des „gläsernen Bürgers“ zu brechen: Erst wird der Besuch von Restaurants und Cafés von enervierenden Vorschriften wie dem umständlichen Ausfüllen von Formularen abhängig gemacht. Und jetzt wird als bequeme Alternative eine App angeboten, die die Kontaktdaten als QR-Code hinterlegt – und gleich auch noch Bewegungsprofile und das Konsumverhalten speichert.
So erfährt der Staat alle relevanten Daten gleich mit: Alkoholkonsum – die nächste Kontrolle ist nicht weit. Etwaige gesundheitsgefährdende Ess- und Trinkgewohnheiten – wichtige Hintergrundinformationen für die Krankenkassen. Und: Verzehrmengen sowie erzielten Umsatz – das Finanzamt ist schon ganz neugierig.
Link zur Quelle

Politikstube.com: Corona-App sinnlos und gefährlich: Wir brauchen keine Überwachung!
14.06.2020
Von Alice Weidel: Wenige Nutzer, kaum ein Treffer, große Vorbehalte hinsichtlich Datenschutz: Die Corona-App ist alles andere als erfolgreich im europäischen Ausland. Mitte Juni soll sie auch in Deutschland an den Start gehen – auf Geheiß der Bundesregierung. Dabei lehnen die meisten Bürger die App schon heute kategorisch ab. Besonders fürchten sie den ersten Schritt einer staatlichen Rundum-überwachung. Diese Sorge ist nicht aus der Luft gegriffen, denn mithilfe von GPS-Daten können umstrittene Bewegungsprofile erstellt werden. Ein tiefer Eingriff in die Privatsphäre der Nutzer muss bei der Installation in Kauf genommen werden, denn anhand der Daten lässt sich mühelos nachvollziehen, wann ein Nutzer an welchem Ort war und mit wem.

Es ist äußerst fragwürdig, warum sich die Bürger überhaupt die sogenannte Corona-App installieren sollten. Hunderte Landkreise verzeichnen schon seit einem Monat keine einzige Neuinfektion mehr. Um vollständige Entwarnung zu geben, ist es sicher noch zu früh, aber es besteht durchaus berechtigte Hoffnung, dass das Virus auf dem Rückzug ist. Wo wie am letzten Wochenende Demos mit Zehntausenden ohne Eingreifen des Staates stattfinden, kann auch eine App nicht mehr weiterhelfen. Hier muss die Bundesregierung mit ihrem Datenhunger eben verzichten. Weder wollen, noch brauchen wir eine vorgeschobene überwachung, für die die Corona-Pandemie gerade recht kam.

Link zur Quelle

Auf dem Weg in den totalitären Spitzelstaat: „Volksverhetzung“ soll auch in Privatunterhaltungen und Chaträumen verfolgt werden
14.06.2020
persl. Anmerkung: Sehr gerne, willkommen in unserem Chat, da erfahrt ihr endlich die Wahrheit und vielleicht wacht ihr Überwacher auch auf.

Die Gedankenpolizei dringt in die letzten Rückzugsräume vor: Nach dem Willen der hessischen Justizministerin Eva Kühne-Hörmann soll „Volksverhetzung“ – oder was immer dafür gehalten wird – künftig auch in privaten Chatrooms und Messenger-Gruppen strafbar sein, etwa in Whatsapp oder Telegram. Damit sollen die staatlichen Gesinnungsschnüffler endlich auch den persönlichen Nahbereich kontrollieren dürfen. Weil die Strafverfolgung hierzu auf die aktive Mitwirkung von Denunzianten und V-Leuten angewiesen ist, dürfte das gegenseitige Misstrauen in der Bevölkerung bald stark zunehmen.

Dass der Volksverhetzungsparagraph bislang nur für öffentliche Äußerungen gilt, „das wollen wir ändern“, so die Ministerin laut „n-tv“ in einem Podcast. Extremismus spiele sich nämlich „häufig zunächst in geschlossenen Gruppen, etwa in Form von Nachrichten über Messenger-Dienste und Gruppenchats“ ab. Offensichtlich jedoch hat Kühne-Hörmann hierbei nicht nur juristisch, sondern auch begrifflich ein bedenkliches Verständnisproblem: Schon der Bedeutung des Wortes nach meint „Volksverhetzung“ die negative Beeinflussung nicht von Einzelpersonen oder Kleingruppen, sondern des „Volkes“, zumindest also einer öffentlichen Gruppe.

Link zur Quelle

Virologe: Hoffnung auf Super-Impfstoff überzogen
14.06.2020
Der Virolge Oliver Keppler geht davon aus, dass man möglicherweise nie einen "Super-Impfstoff" gegen das Coronavirus haben wird. Die Hoffnung auf einen "hocheffektiven" Impfstoff, "der wirklich alle Geimpften auch vor der Infektion mit dem neuen Coronavirus oder auch nur dem Ausbruch der Covid-19-Erkrankung schützt", halte er für "völlig überzogen", sagte Keppler der "Tagesschau". Stattdessen müsse man darüber sprechen, ob man Teilerfolge erzielen könnte.

Er sei "relativ zuversichtlich", dass man Impfstoffe bekomme, die für gewisse Personengruppen zumindest eine Teilimmunität hervorriefen. "Dass also vielleicht die ganz schweren Infektionen wegfallen oder dass manche Menschen vielleicht ganz geschützt sein werden, andere nicht."

Link zur Quelle

Forscher: Masken notwendig, um zweite Welle zu verhindern
14.06.2020
persl. Anmerkung: War vorauszusehen, denn mit Wegwerfprodukten die jeden Tag aufs neue gekauft werden müssen, verdienen die Herrschaften einfach viel zu gut.



Eine neue Studie zeigt, dass ein Lockdown allein nicht ausreicht, um ein verstärktes Ausbreiten des Coronavirus zu verhindern.

Eine Maßnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Die Masken schützen nicht den Träger, sondern das Gegenüber vor infektiösen Tröpfchen. Dass diese Maßnahme sinnvoll ist, bestätigen Wissenschaftler der Universität Cambridge nun in einer neuen Studie, die im Fachmagazin The Royal Society veröffentlicht wurde.

Link zur Quelle

Die EU verspricht, Zensur und Meinungskontrolle zu intensivieren
14.06.2020
11. 06. 2020 | Die EU-Kommission und der Hohe Vertreter haben am Mittwoch 10. Juni per Presseerklärung eine Bewertung ihrer bisherigen Maßnahmen zur Bekämpfung von nicht autorisierten Informationen und Meinungen im Zusammenhang mit Corona abgegeben und ihre Pläne für das weitere Vorgehen vorgestellt. Die europäischen Staats- und Regierungschefs hatten das im März eingefordert.

Denn es kam gehäuft vor, dass in den Medien, insbesondere den digitalen, Informationen und Meinungen zum Corona-Visus publiziert wurden, die nicht mit den offiziellen Daten und Einschätzungen übereinstimmen. Auch seien immer wieder Informationen und Sichtweisen aus dem Ausland von den Bürgern im EU-Raum abrufbar gewesen, heißt es in der Presseerklärung.
Link zur Quelle

Die zweite Corona-Welle wird vorbereitet, obwohl das Virus Milde walten lässt
14.06.2020
Für die Bundesregierung ist es überlebensnotwenig, dass die Zahl der Corona-Infizierten wieder steigt, zumindest aber stabil bleibt. Alle Anzeichen, dass es sich bei diesem Virus um einen – zugegebenermaßen ziemlich üblen – Grippe-Virus – aber eben auch nicht mehr – handelt, würde sie als Totalversager darstellen, die – im Panikmodus und von schlechten Beratern gejagt – Deutschland und damit viele Bürger in den Ruin getrieben hat.

Auch deshalb wurden immer wieder die Corona-Tests erweitert, wurden bei bestimmten Events, bei denen Abstands- und Hygieneregeln nicht einzuhalten waren, still und leise erlaubt.

Link zur Quelle

EU-Kommission will Impfstoff für ganz Europa erwerben
14.06.2020
Brüssel – Die EU-Kommission schlägt vor, die Beschaffung von Impfstoffen gegen SARS-CoV-2 für die gesamte Europäische Union (EU) in die Hand zu nehmen. Vorabzahlungen sowie spezielle Vereinbarungen mit Impfstoffentwicklern sollen sicherstellen, dass alle EU-Mit­gliedsstaaten ausreichend Impfstoff erhalten, sobald dieser verfügbar ist.

Die Erfolgsraten von Impfstoffen liegen in klinischen Studien üblicherweise bei nur 20 bis 40 Prozent. Hinzu kommt, dass die Entwicklungszeit von circa zehn Jahren bei SARS-CoV-2 auf 12 bis 18 Monate gedrückt werden soll. Für die Impfstoffhersteller sei dies „ein riskanter und herausfordernder Prozess“, sagte eine Kommissionssprecherin heute bei einem Briefing in Brüssel.

Link zur Quelle

Brüssel bestätigt: 5G Technologie ist schädlich für Mensch und Umwelt
14.06.2020
...
Ergreifen Sie alle angemessenen Maßnahmen, um Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern, insbesondere von Funkfrequenzen, die von Mobiltelefonen ausgehen, und insbesondere bei Kindern, Jugendlichen, bei denen das Risiko für Kopftumor offenbar größer ist, zu verringern.
...

Link zur Quelle

Link zur Quelle übersetzt

Ergebnisse der Presseförderung im Jahr 2020
14.06.2020
Sonderpresseförderung gemäß § 12b PresseFG 2004 im Jahr 2020

Zur Abfederung der wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19 Krisensituation auf
die Einnahmensituation im Bereich der Printmedien wurde mit dem 4.-COVID-19-
Gesetz, BGBl. I Nr. 24/2020, als außerordentliche Fördermaßnahme die einmalige
Zuerkennung eines Druckkostenbeitrages in der Höhe von 3,25 Euro pro Exemplar der
durchschnittlichen Druckauflage an Medieninhaber von Tageszeitungen ermöglicht.
Die KommAustria hat den Medieninhabern von 15 Tageszeitungen insgesamt
9.742.164,00 Euro zuerkannt.
Auf die einzelnen Tageszeitungen entfallen die folgenden Beträge:

Link zum PDF

Link zur Quelle

Keine Satire: Grüne setzen Mundschutz für Blasmusiker durch
14.06.2020
persl. Anmerkung: *SichKrummUndScheckigLach*

Wer annahm, dass der Höhepunkt des Anti-Corona-Wahns bereits überschritten wurde, wird nun eines Besseren belehrt. Und bitte, das ist kein Witz oder eine Satire: In Österreich scheint die türkis/grüne Regierung jetzt vollends überzuschnappen. Laut ministerieller Anordnung sollen dort Musiker bei „Proben und Konzerten“ auch einen Mund-Nasen-Schutz tragen und mehr als zehn Personen ist das gemeinsame Musizieren gleichzeitig ebenfalls untersagt. Sicher ist sicher!

Link zur Quelle

Das „Aus“ für Corona-Impfstoffe?
14.06.2020
Virustyp in Peking ist eine Mutation

Nach dem größten Corona-Ausbruch seit vielen Wochen in Peking geht die Angst vor einer zweiten Welle um. Jetzt kam heraus: Der Virustyp, der auf dem Xinfadi-Markt für Dutzende Corona-Fälle sorgte, ist eine Mutation!

Link zur Quelle

Forscher behaupten, sie hätten möglicherweise einen mutierten Coronavirus-Subtyp entdeckt, nachdem sie "einen Patienten gefunden hatten, der über einen Rekordzeitraum von 49 Tagen infektiös war".

Link zur Quelle übersetzt

5G und unser Immunsystem haben etwas gemeinsam | Dr. med. Dietrich Klinghardt | QS24
14.06.2020
Die einen gehen mit ihrer Leistung nach oben – die anderen synchron runter. So sieht die traurige Gemeinsamkeit wohl aus. Der Wissenschaftler, Arzt und Ausbildner Dr. med. Dietrich Klinghardt erklärt in der Sendung, wie gefährlich schon das 3G-Netz war und ist - mit den speziellen Frequenzen, welche der Gesundheit nicht dienlich seien. So der Konsens aus der Wissenschaft. Das 5G Netz wird auch vom 3G genutzt – und damit potenzieren sich die körperlichen Belastungen. Es wäre gut möglich, auf anderen Frequenzen zu agieren, welche weder die Insekten ganz ausrotten noch der Tierwelt und auch nicht den Menschen schaden würden. Wir alle wären gut beraten, wenn Experten uns darlegen könnten, wieso man nicht die Frequenzen wechselt – statt auf dieser biologischen höchst wirksamen Frequenz zu verbleiben.

Quelle: Youtube.com


Zu Gast: Herr Dr. med. Dietrich Klinghardt, Arzt, Wissenschaftler und Ausbildner
Moderation: Herr Alexander Glogg

Institut für Neurobiologie nach Dr. Klinghardt GmbH
In den Engematten 5
79286 Glottertal
https://www.ink.ag

Archiv
<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 >>