Neue Wahrheit - Der Blog
     VERANSTALTUNGEN KUNDGEBUNGEN TERMINE Mobile Version
     LINKVERZEICHNIS        |      VOLKSBEGEHREN      |      HOME

Ich helfe mit!
Impressum und Information zum Blog
Neue Wahrheit - Der Blog: Youtube Channel
FEST FÜR DIE FREIHEIT jeden Freitag 17h Hauptplatz Linz

Von wegen freiwillig: Nichtnutzern der Corona-Warn-App drohen massive Nachteile
16.06.2020
persl. Anmerkung: Ob das bei der Corona Impfung dass auch so ist? NEIN, bestimmt nicht, ODER?

Zu den nach wie vor herrschenden Zweifeln an der datenschutzrechtlichen Unbedenklichkeit der heute startenden Corona-App kommt nun noch eine weitere, womöglich gravierendere Sorge: Dass denjenigen fortan im Alltag empfindliche Nachteile drohen, die die App nicht installieren. Von „Freiwilligkeit“ kann da nämlich keine Rede mehr sein – eher von Corona-„App-„artheid…

Dabei war dies ja von vornherein die stets von der Bundesregierung betonte Grundeigenschaft der App: Ihre garantierte Optionalität; nur wer aus freien Stücken bereit ist Nutzung der App, soll sie installieren – und andere, die dies aus welchen Gründen auch immer ablehnen, dürfen keine negativen Konsequenzen erfahren. Auf indirektem Weg droht jetzt aber genau dies.

Link zur Quelle

NEUE NORMALITÄT Die Corona-App ist erst der Anfang
16.06.2020
(David Berger) „Was lange währt, wird endlich App“, jubelt die einstmals liberale „Zeit“ im Bildzeitungsstil. Der Anlass: Endlich ist die Corona-App da! Schon jetzt ist klar: Sie ist nur der Anfang einer kompletten Überwachungsgesellschaft.

Die Zeit weiter: „Erst sollte sie im April kommen, dann Ende Mai und dann wurde es doch Mitte Juni: Am Montagabend soll die Corona-Warn-App in Deutschland endlich zum Download zur Verfügung stehen. Sie soll dabei helfen, Menschen vor Kontakten mit einem Infizierten zu warnen, noch bevor sie selbst Symptome zeigen.“

„Hallo @RegSprecher, wann bekommen wir eine Vergewaltiger-App und Kinderschänder-App, die uns vor diesen Perversen schützen?!“

Link zur Quelle

Nächster Versuch der Bargeldabschaffung: Testfeld Sudan
16.06.2020
Das schwarze Jahr 2020 – der nächste große Blackout steht schon in den Startlöchern

Bislang schweigt die Regierung und das wird auch noch lange Zeit so bleiben! Sie müssen sich jetzt unbedingt vorbereiten, um sich vor dem gewaltigen Blackout zu schützen. Sichern Sie sich jetzt sofort die Checkliste, damit Sie gegen den großen Super-Blackout 2020 gewappnet sind.

Link zur Quelle

Erneut Corona-Ausbruch auf Großmarkt in China
16.06.2020
persl. Anmerkung: 45 "Infizierte" also gar nicht krank nur positiv getestet, und das bei 1,5 Milliarden Einwohner ERSCHRECKEND! Hatten die vielleicht schon das Virus und sind immun? Und ich wundere mich nur dass es schon wieder China ist und schon wieder ein Fischmarkt?

Dutzende Mitarbeiter von riesigem Fleischmarkt in Peking infiziert, womöglich weitere Märkte betroffen. Sorge vor zweiter großer Welle.

Erneut ist ein Großmarkt in China Quell einer größeren Infektion mit dem neuen Coronavirus: Wegen Dutzender neuer Infektionsfälle wurden Teile von Peking abgeriegelt, die sich im südlichen Stadtteil Fengtai im Umfeld des Xinfadi-Fleischmarkts befinden. Bei allen Infizierten, von denen die meisten keine Symptome zeigen, gibt es Verbindungen zum Markt; so sind etwa 45 Personen, die dort arbeiten, betroffen.

Link zur Quelle

Mächtiges Netzwerk der Pädophilen reicht weit in die Behörden
16.06.2020
persl. Anmerkung: Pädophilenringe waren bis vor kurzem noch Verschwörungstheorien!

Jahrzehntelang wurden Pflegekinder in Berlin an Sexualstraftäter gegeben. Jetzt bestätigt ein Gutachten: Es hat viele Unterstützer und Mitwisser gegeben – in Jugendämtern, der Verwaltung, der Freien Universität und dem Max-Planck-Institut.

BerlinDrei Jahrzehnte lang konnte der Sexualstraftäter Fritz H. als Pflegevater in Berlin ungestört mindestens neun Kinder missbrauchen und vergewaltigen. Vermittelt wurden ihm die oft erst sechs oder sieben Jahre alten Jungen von Berliner Jugendämtern, geschützt wurde H. . Trotz einer Vorstrafe wegen Kindesmissbrauchs wählten die Jugendämter Fritz H. immer wieder als Pflegevater aus. Und trotz teils extremer Warnzeichen ließen sie die Kinder über Jahre bei ihm. Die ersten Pflegekinder kamen Anfang der 70er, die letzten verließen die Pflegestelle erst 2003 als junge Erwachsene.

Link zur Quelle Berliner Zeitung

13.Juni – Wochenkommentar von Ferdinand Wegscheider
16.06.2020
Im neuen Wochenkommentar geht es heute um die weltweiten Anti-Rassismus-Demonstrationen, bei denen es nur um den guten Zweck geht und ausschließlich friedlich und gewaltfrei protestiert wird, es geht um das Aus für rassistische Filme und Serien und um ein tödliches Virus, dass hunderttausende Menschen hinwegrafft, aber seltsamerweise die Teilnehmer von politischen Groß-Demos verschont.

Quelle: servus.tv

Teilchenphysikerin glaubt das 5G eine Direkt-Energiewaffe ist
16.06.2020
persl. Anmerkung: Immer mehr Wissenschaftler und Ärzte werden zu Verschwörungstheoretikern! Ob das ein neues Virus ist?

Die Physikerin Dr. Katherine Horton glaubt, dass 5G nicht nur gesundheitsschädlich ist, sondern auch eine High-Tech-Massenvernichtungswaffe, mit der unerwünschte Dissidenten spurlos getötet werden können.

Horton hat an der Universität Oxford in Teilchenphysik promoviert und an einigen der interessantesten und gefährlichsten Projekte der Welt gearbeitet, darunter dem berühmten Hadron Collider (CERN), Schweiz, und dem etwas weniger bekannten Electronsyncrotron (DESY) in Hamburg, Deutschland.

Während ihrer Zeit in Oxford arbeitete sie auch als wissenschaftliche Mitarbeiterin am St. Johns College, wo sie medizinische Physik und menschliche Systeme studierte, einschließlich Systemanalyseforschung in den Bereichen Wirtschaft, Recht und Kriminalität.

Link zur Quelle

Coronakrise: Bauern können Pachtpreise nicht zahlen
16.06.2020
Landwirte geraten durch die Coronakrise in große finanzielle Schwierigkeiten. Das schlägt offenbar auch auf die Zahlung der Pachtpreise durch.

Das berichten jetzt niederländische Agrarverbände. In Deutschland dürften die Probleme nicht sehr viel anders sein. Allerdings ist die Struktur des Pachtmarktes und der Verpachtung in den Niederlanden eine andere als hierzulande. Das niederländische Agrarportal Nieuwe Oogst hatte unlängst über die Schwierigkeiten der niederländischen Bauern bei der Zahlung der Bodenpacht berichtet.

Link zur Quelle

Pandemie-bedingter Wucher: Niedrigere Mehrwertsteuer ist schon jetzt durch rasante Teuerung aufgefressen
16.06.2020
Während sich die GroKo für ihr grandioses Maßnahmenpaket zur Abfederung der wirtschaftlichen Corona-Schäden von handverlesenen Wirtschaftsvertretern loben lässt, dämmert immer mehr Verbrauchern, dass es sich hierbei um die dreisteste Volksverdummung der jüngeren Geschichte handelt. Die Preise in nahezu allen Bereichen gehen durch die Decke – bis die Mehrwertsteuersenkung in Kraft tritt, ist sie um 3 Prozent (effektiv nur rund 2,8 Prozent) durch die Teuerung mehr als überkompensiert worden.

Neben steigenden Lebensmittelpreisen, den wieder üppig anziehenden Spritpreisen (trotz der während der Coronakrise angelegten Überbevorratung an Erdöl) und Zuschlägen in vielen Dienstleistungsbranchen wegen der Pandemiebeschränkungen fällt vor allem ein regelrechter Wucher bei medizinischen Verbrauchsartikel, die durch die weiterhin geltenden Corona-Auflagen stark nachgefragt werden, ins Auge.

Link zur Quelle

Forscher entdecken Sicherheitslücke bei Corona-Apps
16.06.2020
Wissenschaftler aus Rhein-Main haben eine Schwachstelle im Sicherheitssystem der Corona-Tracing-Apps gefunden. Durch die Lücke lassen sich sensible persönliche Daten einsehen und verändern.

Ist die Technologie, die hinter Corona-Tracing-Apps steckt, wie sie auch von der Bundesregierung in Auftrag gegeben worden sind, womöglich doch nicht so sicher wie gedacht? Wissenschaftler der Technischen Universität Darmstadt (TU), der Universität Marburg und der Universität Würzburg haben anhand praktischer Versuche herausgefunden, dass bislang nur theoretisch bekannte Risiken tatsächlich mit gängigen technischen Mitteln ausgenutzt werden können. Demnach könne ein Angreifer detaillierte Bewegungsprofile von Infizierten erstellen und unter Umständen die Betroffenen identifizieren. Zum anderen könnten die Kontaktinformationen manipuliert werden, was die Genauigkeit und Zuverlässigkeit des Kontaktnachverfolgungssystems beeinträchtigen könne.

Link zur Quelle

Dramatischer Anstieg von Selbstmorden in Kalifornien – Krankenhaus: „In vier Wochen so viele Suizide wie in einem ganzen Jahr“
16.06.2020
Im Buchtgebiet von San Francisco füllen sich derzeit die Krankenhäuser nicht mit Corona-Patienten – sondern mit Suizidfällen. US-Wissenschaftler gehen davon aus, dass in den kommenden Jahren 75.000 Menschen zusätzlich durch Selbstmord und Alkohol infolge der Corona-Krise sterben werden.

San Francisco ist es während der Corona-Ausgangssperre zu einer dramatischen Zunahme von Suiziden gekommen. In den letzten vier Wochen hat es nach Angaben von Dr. Mike deBoisblanc, Leiter der Notaufnahme eines Krankenhauses in Walnut Creek so viele Suizidversuche gegeben wie sonst in einem ganzen Jahr.

Link zur Quelle

Wagenknecht kritisiert: Mediziner des Robert-Koch-Instituts sitzen in Beratergremien von Pharma-Konzernen
16.06.2020
Die ehemalige Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Sahra Wagenknecht äußert Verständnis für die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen. "Das größte Problem ist, dass der Staat zu stark unter dem Einfluss bestimmter wirtschaftlicher Interessengruppen steht", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Montagausgaben).

Die ehemalige Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Sahra Wagenknecht, hält die im Zuge der Corona-Proteste geäußerten Zweifel an der Wissenschaft in Teilen für nachvollziehbar.

Link zur Quelle

Ökonom: Wirtschaftskrise verringert Lebenserwartung – Corona-Maßnahmen unterm Strich unverhältnismäßig
16.06.2020
Nach Ansicht des Finanzwissenschaftlers Bernd Raffelhüschen waren die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie unverhältnismäßig. "Unter dem Strich kostet der Wachstumseinbruch deutlich mehr Lebensjahre, als wir bewahren konnten", sagte er gegenüber der "Welt".

Der extreme Konjunktureinbruch hat nicht nur wirtschaftlich negative Folgen, sondern reduziert nach Ansicht des Finanzwissenschaftlers Bernd Raffelhüschen auch erheblich die Lebenserwartung der gesamten Bevölkerung.

Link zur Quelle

Bei der Suche nach Therapien gegen Covid-19 gibt es ein Problem: Es fehlen erkrankte Probanden für klinische Studien
16.06.2020
Die deutlich zurückgegangene Zahl der Infektionen mit dem neuen Coronavirus Sars-CoV-2 sind erfreulich – aber schaffen in Europa ein neues Problem. Die vielen offenen Fragen zu Medikamenten, Impfstoffen und Therapien müssen woanders geklärt werden.

«Gott sei Dank hat in vielen europäischen Ländern die Zahl der Covid-19-Patienten deutlich abgenommen.» Diesen Stossseufzer haben Ärzte, Politiker und vermutlich auch ganz viele andere Menschen in den letzten Wochen ausgestossen. Doch für manche Ärzte und Forscher hat das auch Nachteile: Es fehlen die Patienten, die an klinischen Studien teilnehmen könnten.

Link zur Quelle

Dr. Daniele Ganser: Propaganda – Wie unsere Gedanken und Gefühle gelenkt werden
16.06.2020
„Man kann nicht nicht kommunizieren.“ Dieses Zitat, das dem renommierten Psychotherapeuten und Philosophen Paul Watzlawick zugeschrieben wird, fasst im Grunde den Kern des Vortrages „Propaganda – Wie unsere Gedanken und Gefühle gelenkt werden“ zusammen.

Egal welche Art von Kommunikation unsere Sinne erreicht, ob wir etwas lesen, hören, ob wir Bilder sehen oder einfach nur durch Wiederholung auf etwas Aufmerksam gemacht werden – wir können uns nicht dagegen wehren, dass jemand oder etwas mit uns kommuniziert, uns anspricht.

Versuchen Sie NICHT an einen rosa Elefanten zu denken. Es wird geschehen. Versuchen Sie NICHT an das neueste Smartphone zu denken, das Sie gerade in der Werbeunterbrechung gesehen haben. Es wird Ihnen nicht gelingen.

Quelle: Youtube.com

Prof. Dr. Rainer Mausfeld: Angst und Macht in kapitalistischen Demokratien
16.06.2020
weltnetz.tv im Gespräch mit Rainer Mausfeld über sein neues Buch „Angst und Macht. Herrschaftstechniken der Angsterzeugung in kapitalistischen Demokratien“

„Macht hat für den, der sie hat, viele Vorteile und für diejenigen, die ihr unterworfen sind, viele Nachteile, denn Macht erzeugt bei den ihr Unterworfenen Angst. Angsterzeugung wiederum ist ein Herrschaftsinstrument, und Techniken zum Erzeugen von gesellschaftlicher Angst gehören zum Handwerkzeug der Macht.“*
Pascal Luig sprach für weltnetz.tv mit Rainer Mausfeld über sein neues Buch „Angst und Macht. Herrschaftstechniken der Angsterzeugung in kapitalistischen Demokratien“. Unter anderem wurden folgende Fragen diskutiert: Wie wird Angst in kapitalistischen Demokratien erzeugt? Wie werden wir dadurch manipuliert? Wie können wir uns davon befreien und welche Alternativen gibt es?

* Aus dem Klappentext des Buches: Rainer Mausfeld, Angst und Macht. Herrschaftstechniken der Angsterzeugung in kapitalistischen Demokratien, Westend Verlag.

Quelle: Youtube.com

Pflegebedürftige am Rand der Gesellschaft
16.06.2020
Die Deutsche Stiftung Patientenschutz sieht ältere Menschen während der Coronakrise als diskriminiert an

Wie ergeht es Corona-Risikopatienten jetzt nach den Lockerungen?

In den Pflegeeinrichtungen lebt die Hochrisikogruppe auf engstem Raum zusammen. Für die 800 000 Menschen dort hat sich infolge der Lockerungen kaum etwas verändert. Selbst dann nicht, als Betretungsverbote für die 11 200 Heime aufgehoben wurden. Ohne Zweifel ist das Virus für die Bewohner hochgefährlich. Doch Einrichtungen zu Hochsicherheitszonen auszubauen, kann keine Lösung sein.

Link zur Quelle

Betagte werden "genötigt und der Freiheit beraubt"
16.06.2020
Der ehemalige Leiter des Amts für Justizvollzug des Kantons Zürich geht hart mit den Besuchsverboten in Alters- und Pflegeheimen ins Gericht: Für Thomas Manhart seien die aktuellen Massnahmen gleichzusetzen mit Freiheitsberaubung und Nötigung.

eit über zwei Monaten leben die Menschen in Alters- und Pflegeheimen wegen der Coronavirus-Pandemie unter Verschluss. Für Thomas Manhart ein unhaltbarer Zustand. «Als ehemaliger oberster Gefängnischef kenne ich mich sehr gut aus mit dem Einsperren von Menschen», schreibt er in einem Kommentar für den «Tages-Anzeiger». Genauso erginge es Heimbewohnern momentan.

Link zur Quelle

Die Menschen in den Heimen sind Gefangene
16.06.2020
Was gegenwärtig mit unseren Angehörigen in den Alters- und Pflegeheimen gemacht werde, sei Freiheitsberaubung und Nötigung, sagt der einstige Chef des Zürcher Amts für Justizvollzug.

Meine betagte Mutter wohnt seit bald fünf Jahren in einem Altersheim. Am Samstag, 16. Mai, durfte ich sie dort erstmals nach zwei Monaten wieder besuchen. Ich traf erwartungsgemäss verschlossene Türen an. Eine sehr freundliche Dame holte mich ab und führte mich durch die Eingangsschleuse. Spätestens da stellte sich das mir als ehemaligem Vollzugschef sehr vertraute Gefängnisgefühl ein: erste Tür auf und zu, kurzes Warten, zweite Tür auf und zu. Im Empfangsbereich war mit Stellwänden ein improvisiertes Besuchszimmer eingerichtet worden. Dort erwartete mich hinter einer Trennscheibe aus Glas bereits meine alte Mutter.


Link zur Quelle

Genötigt, diskriminiert, der Freiheit beraubt: Menschen in Pflegeheimen als Opfer der Massnahmen
16.06.2020
Veröffentlicht am 16. Juni 2020 von VG.

Werden ältere Menschen während der Coronakrise diskriminiert? Die Deutsche Stiftung Patientenschutz bejaht diese Frage, wie dessen Vorstand, der Politikwissenschaftler Eugen Brysch in einem Interview mit der Tageszeitung Neues Deutschland am vergangenen Sonntag erklärte. «Aktuell werden Pflegebedürftige an den Rand der Gesellschaft gedrängt», meint Brysch.

Brysch steht mit seiner Kritik nicht allein. Auch der Ex-Leiter des Amts für Justizvollzug des Kantons Zürich hatte die Besuchsverbote in Schweizer Alters- und Pflegeheimen bereits Ende Mai scharf verurteilt. Für Thomas Manhart «seien die aktuellen Massnahmen gleichzusetzen mit Freiheitsberaubung und Nötigung», berichtete Blick in seiner Onlineausgabe unter Berufung auf einen Gastbeitrag Mahnharts im Tages-Anzeiger.

Link zur Quelle

Normopathie - Die folgenschwerste Krankheit unserer Zeit und wie wir uns davon heilen
16.06.2020
Der Kognitionsforscher Rainer Mausfeld beschreibt in seinem brillianten Buch «Warum schweigen die Lämmer» auf sehr klare Weise die psychologische Tendenz des Menschen, den Status Quo allen anderen, auch objektiv deutlich besseren Alternativen vorzuziehen. Geschichtliche Beispiele sind hinreichend bekannt.

Viele Sklaven in den amerikanischen Südstaaten kämpften im amerikanischen Bürgerkrieg freiwillig für ihre Besitzer und gegen ihre potenziellen Befreier. Lebensgewohnheiten können sich noch so schädlich auf die Gesundheit und Lebensfreude von Menschen auswirken, sie zu ändern, bedeutet, Vertrautes hinter sich zu lassen und vielen Menschen fällt dieser Schritt schwerer, als Krankheit und Unglück hinzunehmen.

Link zur Quelle

Kurz will Corona-Impfstoff für jeden Bürger
16.06.2020
Hinter den Kulissen gibt es einen dramatischen Wettlauf um Impfung gegen Coronavirus.

Die USA, China und Europa liefern sich bereits ein massives Wettrennen um einen Impfstoff ­gegen das Coronavirus. Ein dramatischer Kampf, der auch die heimische Regierung erfasst hat. Während Kanzler Sebastian Kurz aktiv in das Rennen um einen Impfstoff für jeden Österreicher einsteigen will, setzt Gesundheitsminister Rudolf Anschober auf ein koordiniertes EU-Vorgehen. Deutschland, Frankreich, Italien und die Niederlande haben sich jedenfalls bereits zusammengeschlossen und sich einen – derzeit noch nicht existenten – Impfstoff für 400 Millionen Menschen beim britisch-schwedischen Pharmakonzern AstraZeneca gesichert. Insgesamt leben freilich knapp 500 Millionen in der EU. Im Gesundheitsministerium kommentiert man diese Impf-Allianz als „Vorteil für alle EU-Mitgliedsstaaten und damit auch für Österreich“.

Link zur Quelle

ÖSV-Chef Schröcksnadel zu Corona: Dann sterbe ich lieber
16.06.2020
Der ÖSV-Präsident hält wenig von Corona-Maßnahmen: Die Grippe ist genauso gefährlich"

Peter Schröcksnadel hat die Kommunikationsstrategie der Bundesregierung im Umgang mit dem Coronavirus kritisiert. "Man hat sehr viel Angst erzeugt, war aber nicht bereit, diese Angst wieder zurückzunehmen", meinte der Präsident des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) am Montagabend in der ServusTV-Sendung "Sport und Talk aus dem Hangar-7".

Link zur Quelle

Jeder Dritte wäre für Gesundheits-Chip zu haben
16.06.2020
persl. Anmerkung: Bis vor Kurzem war so ein Chip noch Verschwörungstheorie!

Herzschlag, Blutdruck und andere Gesundheitsdaten per implantiertem Chip überwachen zu lassen, hört sich für die meisten Bundesbürger noch nach ferner Zukunft an – jeder Dritte kann sich das aber schon gut vorstellen.

Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.007 Personen ab 16 Jahren. Demnach haben 68 Prozent der Befragten schon einmal von der Möglichkeit gehört, sich Chip-Implantate einsetzen zu lassen, zum Beispiel für die Überwachung von Gesundheitsparametern. 2014 waren dies erst 42 Prozent.

Link zur Quelle

Dutzende Corona-Fälle: Wohnblock in Berlin unter Quarantäne
16.06.2020
persl.Anmerkung: Ich hoffe das hat nichts mit der neu montierten 5G Sendeantenne am Dach des Hauses zu tun?

Rund 50 Mieter mehrerer Mehrfamilienhäuser in Berlin-Neukölln sollen positiv auf das Coronavirus getestet worden sein. Vorsorglich sei der gesamte Wohnblock unter Quarantäne gestellt worden.

Ein Wohnblock in Berlin-Neukölln hat sich zu einem neuen Corona-Hotspot entwickelt. 52 Bewohner haben sich bereits mit dem Coronavirus infiziert. Das bestätigte das zuständige Bezirksamt gegenüber t-online.de. Daher habe man das Haus mit Hunderten Mietern am Samstag unter Quarantäne gestellt. Zuerst berichtet die "B.Z.".

Link zur Quelle

Christina Hummel: SAG MIR WO DIE GÄSTE SIND
16.06.2020
Rettet die Gastronomie, sonst stirbt das Herz unserer Kultur!
Als ich Nachts auf die verlassenen Strassen Wiens blickte, und mein leeres Lokal betrachtete, war die Idee für die Neu-Interpretation des Song-Klassikers:
"Sag mir wo die Blumen sind", geboren.
Mein Dank gilt allen Mitwirkenden, die diese Vision mit mir so spontan umgesetzt haben.
Kontrabass: Georg Stöger
Gitarre: Martin Kotratschek
Vokal: Christina Hummel
Text: Christina Hummel
Regisseur: Kambis Mahdavian-Cumbus
Video-Schnitt: Kambis Mahdavian-Cumbus
Technik: Boris Janic
Location: Cafe Hummel, 1080 Wien

Quelle: Youtube.com

Kla.TV: gegen weltweite Zensur von PLANdemie Video
16.06.2020
Das Video PLANdemie zeigt die Mikrobiologin Dr. Judy Mikovits im Gespräch mit dem Filmemacher Mikki Willis. Auf YouTube und anderen Veröffentlichungsplattformen wird es stark zensiert, d.h. kaum hochgeladen wieder gelöscht. Was dieses Video so „gefährlich“ macht? Schauen und urteilen Sie doch selbst ...

Die Coronakrise wird nicht nur als ein Ereignis in die Geschichte eingehen, bei dem aufgrund des Coronavirus ein weltweiter wirtschaftlicher „Lockdown“ stattfand, sondern auch als eine Zeit der weltweiten Zensur von Medien, die der offiziellen Corona-Berichterstattung widersprechen.

Link zur Quelle Video

Corona-Plots und Interpretationshilfen, garantiert unaufgeregt.
15.06.2020
Auf dieser Seite findet ihr kurz kommentierte, mehrmals täglich aktualisierte Plots zu Covid19-Fallzahlen (vulgo: Corona). Die Seite ist mittlerweile ziemlich angewachsen – nutzt das Inhaltsverzeichnis oben auf der Seite oder die Volltextsuche. Die Datenquelle ist die der Johns Hopkins University.

Wir fangen mit Deutschland an, woran ich die grundsätzlichen Elemente in den Grafiken erkläre und Interpretationshilfen liefere. Danach kommen auch noch andere bevölkerungsreiche Länder nach Kontinent geordnet, und ein paar von den Daten (sofern die Daten akzeptabel aussahen, also nicht wundern, wenn ein paar fehlen, die ihr erwartet). Alle Kommentare Stand 29. März 2020.

Link zur Quelle

"Kriegszustand" soll zweite Coronawelle in Peking verhindern
15.06.2020
Die Pekinger Behörden sind angewiesen, mit drastischen Maßnahmen auf den neuen Ausbruch von Sars-CoV-2 zu reagieren. Ersten Tests zufolge zirkuliert inzwischen ein anderer Untertyp des Erregers.

Die chinesische Regierung hat die Behörden in der Hauptstadt Peking aufgefordert, in den "Kriegszustand" zu gehen. So soll eine weitere Ausbreitungswelle der Lungenkrankheit Covid-19 verhindert werden.

Link zur Quelle

Massiver Corona-Gegenwind macht Sebastian Kurz nervös
15.06.2020
POLITIK BACKSTAGE. Josef Votzi über den massiven Gegenwind, den Sebastian Kurz gerade zu spüren bekommt. Der Kanzler will sich nach dem Shutdown nun auch auf beim Aufsperren des Landes als Musterknabe profilieren - ein zweischneidiges Unterfangen.

Die Sprache ist direkt, die Kritik unmissverständlich: "Wie uns der Innenminister belogen hat." Anlass ist das jüngste "ZIB 2"-Interview von Armin Wolf mit Innenminister Karl Nehammer, das postwendend in einem YouTube-Video messerscharf und genüsslich seziert wird.

Link zur Quelle

Archiv
<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 >>