Neue Wahrheit - Der Blog
     VERANSTALTUNGEN KUNDGEBUNGEN TERMINE Mobile Version
     LINKVERZEICHNIS        |      VOLKSBEGEHREN      |      HOME

Ich helfe mit!
Impressum und Information zum Blog
Neue Wahrheit - Der Blog: Youtube Channel
FEST FÜR DIE FREIHEIT jeden Freitag 17h Hauptplatz Linz

CureVac testet ersten Corona-Impfstoff an 168 gesunden Menschen
20.06.2020
Gerade ist der Bund bei CureVac eingestiegen - nun startet das Unternehmen erste klinische Tests mit seinem Impfstoff-Kandidaten. Das zuständige Bundesinstitut gibt grünes Licht dafür - mit Ergebnissen ist im Herbst zu rechnen.

Das Tübinger Unternehmen CureVac darf mit der klinischen Prüfung seines Impfstoffkandidaten gegen Corona beginnen.

Das zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Langen erteilte dem Unternehmen die Zulassung, den Wirkstoff an gesunden Freiwilligen zu testen, wie das Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel am Mittwoch mitteilte.

Noch im Juni sollen im Rahmen der Phase-1-Studie erste Probanden geimpft werden. Ende April hatte bereits das Mainzer Unternehmen Biontech die Genehmigung erhalten, seinen Wirkstoff an gesunden Freiwilligen zu testen.

Link zur Quelle

Coronavirus: Meldepflicht für Haustiere kommt
20.06.2020
Das Coronavirus macht vor allem Menschen krank. Es kann aber auch Haustiere infizieren. Um der Wissenschaft zu helfen, müssen Tierärzte solche Fälle bald den Behörden melden. Was bedeutet das für Besitzer von Hunden, Katzen und anderen Tieren?

Besonders oft passiert es wohl nicht, aber es kommt vor: Auch bestimmte Haus- und Zootiere können sich mit dem Coronavirus anstecken. Um das besser zu erforschen, soll es schon bald eine Meldepflicht für Corona-Fälle bei Tieren geben.

Deutsche Banken fordern zügige Einführung eines digitalen Euros
20.06.2020
Der Bankenverband drängt auf die rasche Entwicklung einer Digitalwährung in Europa, um gegenüber China und den USA nicht noch weiter zurückzufallen.

Frankfurt Facebook hat mit den Plänen für seine Digitalwährung Libra für Aufsehen gesorgt. China hat in mehreren Städten bereits Pilotprojekte mit einem digitalen Renminbi gestartet. Viele deutsche Banken beäugten Digitalwährungen dagegen lange Zeit kritisch bis desinteressiert.

Link zur Quelle

ÖVP-Berater macht Corona-Millionen: Oberösterreich zahlte 6-fachen Preis für Schutzausrüstung
20.06.2020
Ein ehemaliger Wahlkampfmanager und Kommunikationsberater der ÖVP Oberösterreich Walter Schnauder hat an Corona ziemlich gut verdient: Er verkaufte um 4,5 Millionen Euro OP-Kittel, Schutzmasken und Handschuhe an das Land Oberösterreich. Die Firma, über die der Deal abgewickelt wurde, gründete er erst im April. Erfahrung beim Einkauf von Medizinprodukten hatte er bis dahin keine – dafür gute Kontakte zur ÖVP. Seine Angebote waren bis zu sechs Mal teurer als jene der anderen Anbieter. Schnauder wir dadurch Millionär. Auch in Tirol werfen Aufträge an Manager mit ÖVP-Nähe Fragen auf. Es geht um den Fall des Platter-Freundes Alois Schranz und seiner Medalp Group.

Walter Schnauder ist Kommunikationsberater, zuvor war er Chef des Gemeindeservice der ÖVP Oberösterreich – bis heute ist er mit der Volkspartei bestens vernetzt. Seine Kontakte haben ihm wohl nicht geschadet, als er einen großen Deal mit dem Land Oberösterreich eingefädelt hat.

LAND VERGIBT 58,4 MILLIONEN EURO-AUFTRAG – WALTER SCHNAUDER SCHNEIDET MIT

Link zur Quelle

Europäische Corona-Apps sollen Daten untereinander austauschen können
20.06.2020
Verschiedene Corona-Warn-Apps der EU-Länder sollen auch miteinander Informationen austauschen können, sofern sie auf dezentrale Datenspeicherung setzen.

Die verschiedenen Corona-Apps der EU-Staaten sollen künftig Informationen untereinander austauschen können und so die Kontaktverfolgung von Infizierten über Ländergrenzen hinweg möglich machen. Darauf einigten sich Deutschland und mehrere andere Länder, wie die EU-Kommission am Dienstag mitteilte.

Dabei sind alle Länder, deren Apps auf eine dezentrale Speicherung der Daten setzen. Neben Deutschland, das seine Corona-Warn-App am Dienstag zum Download bereitstellte, sind das rund 15 andere EU-Länder, sowie Liechtenstein und Norwegen

Norwegen stoppt App wegen Datenschutz

Link zur Quelle

Elon Musk kündigt ein „Neuralink-Produkt“ an, das Dein Gehirn mit Computern verbindet
20.06.2020
Er sitzt in dem bekannten US-amerikanischen Podcast von Joe Rogan. Dabei raucht er einen dicken Joint und kippt sich ordentlich Whisky ein, und dann verkündet er, er werde bald ein neues „Neuralink“ -Produkt auf den Markt bringen, das jeden – wirklich jeden – zum Übermenschen machen kann.

Er, das ist Elon Musk, der irgendwie immer zwischen Genie und Wahnsinn schillert. In diesem Gespräch wohl eher zweiteres. Er präzisiert seine Ankündigung:

„Ich denke, wir werden in einigen Monaten etwas Interessantes zu berichten haben … das ist besser, als man’s für möglich hält“, sagte der Tesla- CEO zu „Joe Rogan Experience“. „Wenn alles klappt, werden wir tatsächlich mit der Künstlichen Intelligenz verschmelzen.“

Link zur Quelle

Bargeld-Grenze wird auf 1.000 Euro heruntergesetzt
20.06.2020
In Italien wird mit 1. Juli 2020 die Schwelle für die Verwendung von Bargeld von 3.000 auf 2.000 Euro heruntergesetzt werden. Langfristig soll diese bis Anfang 2022 dann sogar auf 1.000 herabgesetzt werden.

Das Bargeld verliert in Italien weiter an Einfluss. So wird mit 01.07.2020 die Grenze auf 2.000 Euro gesenkt werden. Ab 01.01.2022 hingegen soll die Schwelle auf 1.000 Euro noch einmal deutlich heruntergesetzt werden.

Zahlungen, die darüber liegen, werden künftig also nur mehr digital ablaufen können. Bargeld-Befürwortern dürfte diese Maßnahme vermutlich weniger schmecken.

Link zur Quelle

Bargeld soll langsam abgeschafft werden
20.06.2020
Rom – Der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte will die Krise nutzen, um die Digitalisierung in Italien voranzutreiben. Damit einher geht auch die langsame Abschaffung von Bargeld als Zahlungsmittel. Das hat Conte am Dienstag beim Zukunftsforum in Rom verkündet.

Der Premier ist der Ansicht, dass mit weniger Bargeld im Umlauf, Schwarzarbeit, Steuerhinterziehung und Schattenwirtschaft bekämpft werden können.

Die Umstellung soll aber nicht abrupt geschehen, sondern langsam erfolgen und durch verschiedene Anreize vorangetrieben werden. Wer weiterhin mit Bargeld bezahlt, soll auch nicht bestraft werden. Im September will Conte zudem einen umfassenden Plan für den Neustart Italiens verkünden.



Link zur Quelle

Putin will weltweit erste Sicherheitsuntersuchung für Impfstoffe
20.06.2020
Russlands Präsident Wladimir Putin hatte versprochen, die weltweit erste Sicherheitsuntersuchung für Impfstoffe in Russland einzuführen, sollte er 2018 wiedergewählt werden.

Pharmakonzerne seien für den Ausbruch einer regelrechten Epidemie von chronischen Krankheiten und Behinderungen verantwortlich und es müsse herausgefunden werden, was da eigentlich passiert. US-Pharmakonzerne, die Impfstoffe herstellen, müssen aktuell keine Sicherheitstests für Impfungen durchführen.

Pandemrix: Höheres Impfrisiko schon vorher bekannt?
20.06.2020
Berlin -Millionen Menschen in Europa ließen sich 2009 mit dem Impfstoff Pandemrix gegen die Schweinegrippe (H1N1-Influenzavirus) impfen, auch in Deutschland war die Immunisierung zu dem Zeitpunkt ein großes Thema. Damals gab es Sicherheitsbedenken – hauptsächlich deshalb, weil der Hersteller GlaxoSmithKline (GSK) die Vakzine nicht ausreichend untersucht hatte. Es kam zu ernsten Nebenwirkungen, die anscheinend vorher bekannt waren, aber ignoriert wurden. Das legt ein im Fachjournal „British Medical Journal” (BMJ) veröffentlichter Bericht nahe.

Adjuvantien in Impfstoffen sind Öl-in-Wasser-Emulsionen und dienen als Wirkverstärker, die auch in Pandemrix und dem kanadischen Pendant Arepanrix enthalten waren. In Deutschland waren Ärzte zum Zeitpunkt der Impfkampagnen über mögliche Nebenwirkungen des Wirkverstärkers im Pandemrix-Impfstoffs besorgt. Bereits ein Jahr später wurden ernste Ereignisse bei Patienten dokumentiert.

Denn die Impfung mit Pandemrix ist unter anderem mit Nebenwirkungen wie allergischem Schock, Gesichtslähmungen, Zuckungen und Narkolepsie (Schlafkrankheit) assoziiert. Letzteres ist eine schwerwiegendes Arzneimittelereignis, das europaweit insbesondere bei Kindern und Jugendlichen beobachtet wurde. Mehrere staatlich durchgeführte Studien in Großbritannien und Finnland bewerteten die Beziehung zwischen Pandemrix und Narkolepsie als „wahrscheinlich kausal“. Der Hersteller und die europäische Arzneimittelbehörde (EMA) sind dagegen anderer Meinung. GSK erklärte gegenüber dem BMJ, dass dafür weitere Forschung erforderlich sei, um dies zu bestätigen.

Link zur Quelle

Gespräch mit Prof. Sucharit Bhakdi: Alle Pläne zur Impfung müssen gestoppt werden.
20.06.2020
Ist die Weiterführung der Maßnahmen noch rechtsmäßig? Ist eine Zweite Welle zu befürchten? Wir nehmen Bezug auf die Erklärung des Finanzministeriums: Pandemie dann zu Ende wenn ein Impfstoff verfügbar ist – ist diese Aussage überhaupt zu verantworten? Und wie sollte Impfschutz funktionieren? Welche Gefahren gehen von Virusgenen aus, die in uns geschleudert werden?

Das ist ein Re-Upload von Ovalmedia
Quelle: Youtube.com

Covid-19-Lockdown: „Panischer Schnellschuss“ und verfassungswidrig – Wissenschaftler
20.06.2020
Bund und Länder halten am grundsätzlichen Anti-Corona-Kurs fest, wie ihre Beschlüsse vom Mittwoch zeigen. Dabei ist ihr Vorgehen anscheinend verfassungswidrig und nicht von Fakten und Daten gestützt. Darauf weisen fünf Wissenschaftler hin, die bei der Bundesregierung nachgefragt haben. Einer von ihnen hat die Antworten kommentiert.

Die politisch beschlossenen Anti-Corona-Maßnahmen, die das gesellschaftliche Leben in der Bundesrepublik weiter massiv einschränken, waren ein „panischer Schnellschuss“ und sind verfassungswidrig. Das meint der Mainzer Ökonom Werner Müller in einem Text auf seiner Webseite. Er wertet darin die Antwort der Bundesregierung auf Fragen zur Corona-Krise und den Maßnahmen aus. Diese zeige: „Die Regierung räumt also ein, dass sie keine Ahnung hat!“

Wirbel um Anti-Kurz-Plakat am Karlsplatz
20.06.2020
In der U-Bahn-Station sorgt ein Plakat mit Kritik am Bundeskanzler für reichlich Aufregung.

"Schulchaos. Wirtschaft kaputt. Und jeden Tag mehr Arbeitslose ... Bravo Kurz"; steht in großen Lettern in einem Showroom in der U-Bahn-Station Karlsplatz zu geschrieben. Zudem wurde alles in Frakturschrift geschrieben und auf einem rot-weiß-roten Hintergrund gedruckt. Die Optik erinnert dadurch sehr stark an die Nazi-Zeit.

Link zur Quelle

Währungsreform: Bankenverband drängt auf digitalen Euro
20.06.2020
Mit dem Handelsblatt berichtet jetzt auch der Mainstream über die Forderung nach einem digitalen Euro. Deutsche Banken fordern die rasche Einführung des digitalen Euros, um gegenüber China und den USA nicht den Anschluss zu verlieren. EZB-Chefin Lagarde hatte noch während ihrer Zeit beim IWF den westlichen Staaten nationale Kryptowährungen „empfohlen“. An der Spitze der EZB verfolgt sie weiter die Abschaffung des Bargelds, aber das ist die weitaus geringere Gefahr, die mit der Einführung des digitalen Euros droht. Die Schuldenexzesse der vergangenen Jahre und ihre nochmalige Zuspitzung während der „Corona-Krise“ schreien geradezu nach einer Rasur. „Währungsreform“ ist ein böses Wort. Einfacher ist die Einführung einer Kryptowährung, die parallel zum „richtigen“ Euro betrieben wird.

Link zur Quelle

Habeck: Corona-App muss auch auf alten Smartphones laufen
20.06.2020
Zwar wird die Corona-Warn-App bisher gut angenommen, Menschen mit älteren Smartphones können sie aber häufig gar nicht nutzen.

Grünen-Chef Robert Habeck hat Einschränkungen der Corona-Warn-App kritisiert. "Es ist wirklich ein Problem, dass die App nur auf neueren Smartphones läuft. Dadurch lässt sie ausgerechnet Ältere oder Menschen mit wenig Geld außen vor", sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Donnerstag). "Auch sie müssen erfahren können, ob sie mit Infizierten Kontakt hatten. Die Bundesregierung muss jetzt alles dafür tun, dass möglichst alle Menschen die App nutzen können."



Link zur Quelle

Neue Studie bestätigt – Blutgruppe beeinflusst Schwere von Covid-19-Verlauf
20.06.2020
Menschen mit Blutgruppe A haben ein um knapp 50 Prozent höheres Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf. Bei Blutgruppe 0 sinkt die Gefahr um etwa die Hälfte. So das Ergebnis einer Studie im „New England Journal of Medicine“.

Wovon hängt ab, wie schwerwiegend die Folgen einer Corona-Infektion werden? Deutsche Forscher wiesen nun nach: Die bundesweit häufigsten Blutgruppen scheinen den Verlauf einer Covid-19-Erkrankung stark zu beeinflussen – allerdings mit entgegengesetztem Effekt.

Link zur Quelle - Video

Medikament gegen Covid-19 gefunden?!
20.06.2020
Exklusiver Report enthüllt: SO weit geht die Geldgier der Pharma-Verbrecher! Hätten diese Mittel sogar Corona verhindern können?

Profit oder Heilung? Die Antwort der Pharmabranche auf diese Frage ist leider klar. Und hat in Corona-Zeiten wahrscheinlich vielen Menschen das Leben gekostet! Erfahren Sie jetzt im exklusiven nicht-öffentlichen Report, wie die Weißkittel-Mafia unser aller Leben aufs Spiel gesetzt hat…

Link zur Quelle

IMMUNSYSTEM ALS VIRUSBREMSE: WIE DU DICH OHNE IMPFUNG VOR INFEKTIONEN SCHÜTZT – DR. RUEDIGER DAHLKE
20.06.2020
Der Arzt und Bestseller-Autor Dr. Ruediger Dahlke im Gespräch mit Moderator Robert Fleischer.

Solange kein Impfstoff gegen das Coronavirus gefunden ist, so heißt es, müssen wir in der „neuen Normalität“ leben – sprich: Gesichtsmasken tragen, Abstände einhalten, Immunstatus überwachen lassen. Doch der Mensch verfügt über eine eingebaute Virusbremse, die sein Überleben seit Anbeginn seiner Existenz zuverlässig gesichert hat. Wie kann man die Abwehrkräfte des Immunsystems steigern? Darüber reden wir mit dem bekannten Arzt, Autor und Seminarleiter Dr. Rüdiger Dahlke.

Quelle: Youtube.com


Link zur Quelle

Drahtlose WLAN-Strahlung beeinflusst menschliche Zellen, besonders Kinder – Studie der koreanischen Regierung
20.06.2020
Es gibt tatsächlich eine ganze Reihe von Forschungsarbeiten, die bereits festgestellt haben, dass die Belastung durch verschiedene Quellen elektromagnetischer Strahlung (Elektrosmog) schädlich für die menschliche Gesundheit ist. „Unter “ Elektrosmog versteht man übliche Quellen für drahtlose Kommunikation wie WLAN, 5G, Bluetooth und Handystrahlung.

Die koreanische Regierung finanzierte eine Studie, die auch darauf hindeutet, dass die Belastung durch eine häufig verwendete Funkfrequenz Auswirkungen auf uns haben kann – insbesondere auf Kinder.

Vom Environmental Health Trust:

Die kontinuierliche Belastung durch elektromagnetische LTE-Felder bei 1,7 GHz erhöht die intrazellulären reaktiven Sauerstoff-Spezifikationen, um die menschliche Zellteilung zu vermindern und Alterungsprozesse zu begünstigen. Wissenschaftliche Berichte Choi, J., Min, K., Jeon, S. et al. 2020

Link zur Quelle

Erste Freiwillige erhält Corona-Impfstoff
20.06.2020
Für die erste Studie werden 100 gesunde Test-Teilnehmer gesucht

19.06.2020 - 20:19 Uhr
Tübingen – Die Studie mit dem Corona-Impfstoff der Firma Curevac ist am Freitag in die heiße Phase gegangen: Eine Freiwillige erhielt am Freitag an der Uniklinik Tübingen die erste Impfung.

Anschließend bleibe die junge Probandin 24 Stunden unter Beobachtung. Sie werde dabei sowohl vom Monitor als auch von Ärzten überwacht, sagte Studienleiter Peter Kremsner der Deutschen Presse-Agentur. „Bei Impfstudien ist bisher noch nie etwas Gravierendes passiert, aber wir wollen auf Nummer sicher gehen.“

Wird von Mücken übertragen: RKI warnt vor Ausbreitung des West-Nil-Fiebers in Deutschland
20.06.2020
Das Robert-Koch-Institut (RKI) rechnet mit einer weiteren Ausbreitung des durch Mücken übertragenen West-Nil-Virus in Deutschland. Das Virus sei offenbar in der Lage, in Deutschland zu überwintern, berichtete das RKI am Donnerstag in seinem aktuellen Epidemiologischen Bulletin

Im vergangenen Jahr wurden demnach in dem bislang betroffenen Gebiet in Ostdeutschland fünf Infektionen mit dem West-Nil-Virus bei Menschen diagnostiziert, die vermutlich auf Mückenübertragung zurückgingen. Es waren die ersten Fälle in Deutschland.

Link zur Quelle

Corona - Irrweg der Maschinenmedizin: Univ.-Prof. DDr. Christian Schubert mit Clemens Arvay.
20.06.2020
Univ.-Prof. DDr. Christian Schubert, Medizinische Universität Innsbruck, im Gespräch mit Dipl.-Ing. Clemens Arvay, Biologe und Sachbuchautor. Ist „Corona“ ein Irrweg der Medizin? Welche Rolle spielen einzelne „Starvirologen“ in der aktuellen Entwicklung? Gibt es eine Art medialen Sensationalismus rund um COVID-19, der zur Verbreitung von Angst und irrationalen Vorstellungen über Viren geführt hat? Welche Rolle spielt die starke Präsenz des Virus in den Medien und in der Politik für unsere Psyche? Welche Spätfolgen könnte der Lockdown für das Immunsystem, die Gesundheit und die Gesellschaft nach sich ziehen? Welche Konzerne nutzen jetzt die globale Panik rund um SARS-CoV-2, um ihre Interessen durchzusetzen? Gibt es außer einem Impfstoff noch andere Auswege aus der Angst? Das umfassende Gespräch beschäftigt sich mit diesen und weiteren Fragen. Prof. Schubert ist Mediziner, Psychologe, Psychotherapeut und ein führender Psychoneuroimmunologe. Das Gespräch wurde am 30. Mai 2020 an der Medizinischen Universität Innsbruck aufgezeichnet.

Quelle: Youtube.com

Gegen Impfpflicht: Mega-Ansturm auf Volksbegehren - 10.000 Unterschriften täglich !
20.06.2020
In weniger als 10 Tagen haben bereits 100.000 Österreicher das Volksbegehren für Impf-Freiheit unterschrieben! Wochenblick hat exklusiv beim Experten DDr. Jaroslav Belsky nachgefragt und erfahren, was an der Impfung so gefährlich sein kann.

Die Angst der Österreicher vor einer möglichen Corona-Zwangsimpfung ist groß. Das ist kein Wunder: Ein neuer Impfstoff, der im Eilverfahren zugelassen wird, birgt ein erhöhtes Risiko für Impfschäden. Erst, wenn ein Impfstoff gefunden sei, würden wir wieder zur Normalität zurückkehren können. Das haben uns Regierung und Experten in den letzten Monaten mehrmals wissen lassen. In Graz wurden bereits eigene Impfstraßen eingerichtet, an denen Massenimpfungen erprobt werden sollen.

Link zur Quelle

Clubkultur - keine Party ohne Impfstoff
20.06.2020
Laute Musik hören, tanzen und mit den Freunden ausgelassen feiern - all das ist nicht mehr möglich, seitdem das Coronavirus unseren Alltag fest im Griff hat. Die Clubs und Diskos gehörten zu den ersten, die schließen mussten und sind wahrscheinlich die letzten, die wieder öffnen dürfen. Wie hart trifft die Krise die Clubs und wie könnte ein Neustart nach Corona aussehen?

Wer am Wochenende in Berlin ausgehen möchte, hat normalerweise die Qual der Wahl. Hunderte Clubs und Discos haben oft rund um die Uhr geöffnet, das ganze Wochenende lang ist volles Programm, Sperrstunden gibt es nicht. Seit einigen Wochen aber ist das Gegenteil der Fall. Wegen der strengen Corona-Kontaktbeschränkungen liegt das Nachtleben auf Eis, in Berlin genauso wie im Rest von Deutschland. Lutz Leichsenring ist Pressesprecher der Berliner Clubcommission, einer Art Lobbyorganisation der Clubs und Veranstalter in der Hauptstadt. Er weiß, dass nicht nur die Clubbetreiber unzufrieden sind.

Link zur Quelle

Den aggressiven und tödlichen Coronavirus gibt es nicht mehr
20.06.2020
Namhafter Immunologe vom Abklingen seiner Aggressivität überzeugt – VIDEO

Rom – Ein bekannter italienischer Immunologe, Professor Francesco Le Foche, ließ mit einem in der italienischen Öffentlichkeit nicht unbemerkten Interview aufhorchen. „Den aggressiven und tödlichen Coronavirus gibt es nicht mehr“, so der namhafte Experte, der an der Universität „Sapienza“ lehrt und die Abteilung für Immunologie und Infektiologie der Poliklinik „Umberto I“ von Rom leitet, während eines Fernsehinterviews.

Link zur Quelle

Sky du Mont trifft auf den Epidemiologen Prof. Sucharit Bhakdi | GRENZGÄNGER - Episode 6
20.06.2020
In der sechsten Folge treffen wir den Schauspieler Sky du Mont in einem alten Zirkuswagen im Hamburg und sprechen über seine politische Haltung, Macht und Erfolg, die Entzauberung der Welt, das Älterwerden als Gewinn, Schauspielerei als Weg zur Selbstfindung und sein Vermächtnis.

Quelle: Youtube.com



Dann betritt ein Überraschungsgast das Set... Er wuchs als Sohn eines thailändischen Diplomaten und einer Medizinerin in den USA, Schweiz, Ägypten und Thailand auf. Nach seinem Abitur studierte er Humanmedizin in Bonn und promovierte 1971. Er habilitierte sich 1979 in Gießen und leitete ab 1991 für 22 Jahre das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie in Mainz. Er gehört zu den vielzitierten Medizinforschern Deutschlands. Er hat über 300 wissenschaftliche Arbeiten auf den Gebieten der Immunologie, Bakteriologie, Virologie und Herz-Kreislauferkrankungen veröffentlicht. Neben zahlreichen Preisen wurde ihm der Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz verliehen.Dieser Überraschungsgast trifft auf den Schauspieler, Synchronsprecher und Autor Sky du Mont.

Sky du Mont im Gespräch mit Prof. Dr. Sucharit Bhakdi
20.06.2020
Mal was anderes. Der Schauspieler, Synchronsprecher und Autor Sky du Mont trifft auf einen Überraschungsgast: Prof. Dr. Sucharit Bhakdi.

Quelle: Youtube.com

Corona Aktuell: Von Corona zum Sozialismus? (Raphael Bonelli)
17.06.2020
Corona Aktuell: Warum dürfen wir eigentlich nicht (mit)entscheiden wie die Gelder verteilt werden und wie viele Schulden damit jeder von uns zusätzlich erhält?



Quelle: Youtube.com

Ist die Masernimpfung gerechtfertigt? | Dr. Jenö Ebert | QS24 02.06.2020
17.06.2020
Wenn ein ehemaliger Impffreund und Chefarzt zum Impfkritiker wird, dann ist es interessant zu Wissen, wieso er seine Meinung und Sichtweise ändert. Dr. Jenö Ebert erklärt dem Schweizer Privatfernsehen QS24, wieso eine Masern zu haben für ein Kind sehr wertvoll ist und dass das Immunsystem dadurch gestärkt wird. Ausserdem erklärt er, dass eine Ausrottung der Masern nicht möglich ist, da diese auch von Tieren getragen werden. Die Sendung zeigt eine andere ergänzende Sichtweise zur oft einseitigen Berichterstattung auf. Die Sendung soll die Zuschauer anregen, sich selber mit dem Thema zu beschäftigen und sich eine eigene Meinung zu bilden.

Quelle: Youtube.com

Spanische Grippe – Massensterben durch Massenimpfungen? | 17.06.2020 | kla.tv/16603
17.06.2020
Um eine Virenbedrohung durch Corona zu unterstreichen, weisen die Medien regelmäßig auf die „Spanische Grippe“ von 1918 hin, die 20 bis zu 100 Millionen Tote gefordert haben soll. Doch die Theorie eines gefährlichen Grippe-Erregers lässt sich nicht bestätigen. Historische Quellen bringen ganz andere Fakten ans Licht.

Quelle: Youtube.com

Archiv
<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 >>